Flyball

Aus BorderWiki (www.border-wiki.de)
Wechseln zu: Navigation, Suche

FLYBALL

Definition

hier Text

Historie

Die Entstehung von Flyball ist einfach: In den 70er Jahren hat der Hundebesitzer Herbert Wagner aus Kalifornien in Amerika nach einer Beschäftigungsmöglichkeit für seinen arbeitsfreudigen und ballverrückten Hund gesucht. Da er wohl nichts Passendes gefunden hat, hat er sich selber etwas ausgedacht. Er baute die erste Kiste, die der Hund mit den Pfoten betätigen musste wodurch ein Ball rausflog, den er dann schnappen musste. Das waren die Anfänge des Flyballsportes. Diese Kiste schleuderte den Ball noch bis zu 3m hoch in die Luft, daher auch der Name „Flyball" (Flugball). Diese Art der Beschäftigung ging schnell durch die Reihen der Hundefreunde, und entwickelte sich recht rasend weiter.

Zu der Flyballbox kamen Hürden (heute 4 Stück) dazu, so dass der Hund erst über die Hürden springen musste, bevor er seinen Ball holen konnte. Heute wird der Flyballsport als Mannschaftssportart (Staffellauf) für Hund und Hundeführer ausgerichtet, wobei der Hund in diesem Fall derjenige ist, der sich sportlich betätigen muss.


Wettbewerbe

Mitte der achtziger Jahre wurde in Amerika Flyball per Reglement gespielt und als Turniersportart offiziell anerkannt. Das erste Regelwerk der NAFA "Nord Amerikanische Flyball Association" zum Beispiel, war in den Anfängen gerade einmal eine Seite lang. Mittlerweile ist dieses Reglement schon 60 Seiten lang.

In Europa gibt es noch kein gemeinsames Regelwerk. England (BFA) war das erste europäische Land, dass Flyball einführte. Auch in anderen europäischen Ländern geht es immer weiter voran mit Flyball, wie z.B. in Österreich, Italien, der Schweiz und Tschechien. Seit 2005 gibt es in Deutschland auch ein einheitliches Regelwerk.

In Deutschland findet Flyball immer mehr Anhänger.


Siehe auch


Literatur

Weblinks


Rechtliche Hinweise zum Urheberrecht, externen Links und
zur Haftung bei insbesondere medizinischen oder rechtlichen Themen!


UNIQ4b7e2233a3fec494-google-00000000-QINU